Am 07.12.2013 führte die Bürgerinitiative Amisieldung ein Familienfest für die Bewohner durch.

Unter dem Motto „Nikolausumtrunk" wurden bei Kuchen und Punsch die Bewohner der Amisiedlung über die vergangenen und aktiven Projekte der BI informiert.
Viele Bewohner der Siedlung nutzten dieses Angebot und beteiligten sich rege mit Ideen und Anregungen.

Sehr gefreut hat sich die BI über die Anwesenheit des Bezirksausschuss Vorsitzende Hr. Walter, sowie dessen Stellvertreterin Frau Knoblach und dem SPD Standratskandidaten Alexander M. Schmitt-Geiger. 

Die Bewohner hatten daher eine schöne Möglichkeit sich vor Ort mit Politkern des Viertels zu Unterhalten und rege zu Diskutieren. 

Für die kleinen Bewohner kam der Nikolaus und versorgte die wartenden,glücklichen Kinder mit über 100 eingepackten Geschenken.

Der BI wäre ein Krampus lieber, der umgehend die BIMA aufsucht, da wir leider mit erschrecken vor Ort erfahren mussten , das seitens der BIMA wohl Planungen bestehen,eine Versorgungslücke, resultierend aus Abriss Hit und Neubau Europäische Schule,durch Nutzung des Kinos zu kompensieren.


Dadurch erhofft man sich wohl in einem Wisch, auch gleich noch das Gelände des Kinos zu verändern.

Einheitlich haben die Bürger vor Ort Ihren Unmut dazu verkündigt.

Für den Erhalt unseres Kinos werden wir kämpfen!

Dies greift die BI umgehend in einer passenden Eingabe im örtlichen BI auf.

 

Das Fest endete trotzdem mit zufriedenen und glücklichen Gesichtern ,
und zeigte wieder einmal die Einzigartigkeit dieser Siedlung und deren Bewohner wo Nachbarn Freunde sind.

Demo

 Bericht der Bürgerinitiative Amisiedlung zur Demo am 16.06.2013 unter dem Motto

 

„Unsere
Siedlung ist bunt

  

Gestartet wurden bei strahlendem Sonnenschein um 17:00
Uhr am Grab der weißen Rose Mitglieder,
 wo im Beisein von Herrn Nikolay Hamazaspian (95 Jahre alter Zeitzeuge) und Herrn Michael
Kaufmann, als Vertreter des weiße Rose Institut e.V, symbolisch weiße Rosen
nieder gelegt wurden.

Herr Hamazaspian hat von damaliger Zeit erzählt, und wünscht sich das
dies niemals vergessen wird.
 

Es beschämte in sehr, was sich diese Tage mit der NSU wiederholt hat.

 Daher findet er es sehr wichtig, dass gerade heute Menschen nicht still halten und Ihre Meinung öffentlich zeigen.

 

Die Bürgerinitiative bedankt sich herzlichst bei Herrn Hamzaspian. dass der bei dieser Hitze die Mühe nicht gescheut hat, die Aktion derart zu bereichern.

 Ebenso bedanken wir uns bei Herrn Michael Kaufmann als Vertreter des weiße Rose Institut e.V. für seine Anwesenheit.

 

Nach diesem emotionalen Auftakt startete der bunt gemischte
Demo Zug mit ca. 60 Personen um 17:45 vor dem Friedhof.

 

Eine der Siedlung wiederspiegelnde, bunte Zusammensetzung
aus Kindern, Familien uns ausländischen Mitbürgern erreichte nach 15 Minuten
Weg die JVA Stadelheim.

  

Dort angekommen ließen wir 10 Luftballons, unter namentlicher Aufzählung der NSU Opfer, als Erinnerung und als Gedenken in den Himmel steigen.

 

Anschließend hat sich der komplette Demo Zug symbolisch
abgewandt, und eine Schweigeminute mit dem Rücken zur JFV durchgeführt.

   

Bei der weiteren Umrundung der JVA wurde mit dem Megaphon laut und
eindeutig in Richtung des Gefängnistores die Ablehnung zu den dort einsitzenden
Personen dargebracht.

   

Selbst Kinder haben via Lautsprecher dazu aufgefordert „ Frau Tschäpe schäm dich“

 „Nazis raus „ unsere Siedlung, Giesing und München sind bunt.

 

Abschließend wurde der Zug dann schweigend fortgesetzt
und endete am Bahnhof Fasangarten.

 

Die Bürgerinitiative bedankt sich bei allen Teilnehmern
für die friedliche Aktion.

 

Recht herzlich möchten wir uns auch bei der örtlichen
Polizei für die grandiose Absicherung und
die freundliche Begleitung bedanken.

 

Ebenso gilt unser Dank an Herrn Horst Walter, SPD
vorsitzender Bezirksausschuss BA17, für die aktive Teilnahme an unserer Aktion.

 

 

 

Josef Schmid zu Besuch in unserer Siedlung

 

 

 

Josef Schmid zu Besuch in unserer Siedlung.

Die Bürgerinitiative Amisiedlung hat das Ergebnis der Petition und einen Info Flyer zu unseren Anliegen überreicht.

 

Vor Ort wurde die Problematik des Verkehrskonzeptes, bezüglich Neubau europäische Schule und Versorgungszentrum aufgezeigt.

Vielen Dank an die Freunde von der IWAP und Danke an Hr. Schmid für die gelungene Aktion.

 

Quelle Bild: Facebook Josef Schmid CSU Kandidat Bürgermeisterwahl

 

Demo gegen die Kündigung wegen Kinderlärm eines BIMA Mieters unserer Siedlung

Die Gründungsveranstaltung war ein schöner Erfolg für die Bürgerinitiative.

Tausend dank an alle die Glühwein, Kuchen usw. gesponsert haben.

Schön das man sich bestätigt sieht , dass man sich auf Freunde und Nachbarn in dieser Siedung verlassen kann!!

 

Danke an unser Kino für den Platz

http://web.cincinnati-muenchen.de/


Danke Dorothee für die geilen Fotos

http://www.elfringphotography.com/

 

Danke an Nevio Casanova für die tolle Musik

( kann gerne gebucht werden Anfragen an info@amisiedlung.de)



Jugendbefragung
Jugendbefragung.pdf
PDF-Dokument [1.7 MB]
Bürgerbeteiligung in München
Bürgerbeteiligung in München.pdf
PDF-Dokument [153.8 KB]

Pressemeldung 2016 Durchstich
Pressemitteilung_Durchstich(1).pdf
PDF-Dokument [125.1 KB]
Bebauungsplan 2037 der Ursprung der Veränderung in der Amisiedlung
BPlan2037_Satzungsbeschluss_3681545.pdf
PDF-Dokument [567.2 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bürgerinitiative Amisiedlung